Kichererbsenbratlinge

Hallo liebe Leser!

Kichererbsen schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch noch richtig gesund! Von wegen Eiweißmangel, Kichererbsen haben einen hohen Eiweißgehalt, der zu einem Teil aus essenziellen Aminosäuren besteht und auch an Ballaststoffen, die dich satt machen und sich positiv auf die Verdauung auswirken, mangelt es den kleinen Hülsenfrüchten nicht. Auch Magnesium, Zink, Kupfer und Eisen und zahlreiche Vitamine wie Vitamin K, E, B1, B2, B6 und auch etwas Vitamin C sind enthalten. Obwohl die Kichererbse mehr Fett enthält als andere Hülsenfrüchte, macht sie nicht dick, denn das Fett besteht hauptsächlich aus gesättigte Fettsäuren.

Zutaten für 2 Personen:

 

  • 1 Dose Kichererbsen(240g Abtropfgewicht)
  • 2EL Olivenöl
  • 2 Scheiben (Vollkorn)Toast
  • 2 Zwiebeln
  •  2TL Backpulver
  • 2EL Dinkelmehl

Zubereitung

  1. die Kichererbsen abtropfen lassen und mit dem Olivenöl zerstampfen/pürieren.
  2. Die Toastscheiben in  Wasser einweichen.
  3. Die Zwiebeln fein schneiden. Das Brot ausdrücken und mit den Zwiebeln (und möglicherweise Kräutern) zu dem Kichererbsenpürree hinzugeben.
  4. Rühre dann das Backpulver, Mehl und etwas Salz unter.
  5. Erhitze eine Pfanne und brate die Bratlinge darin goldbraun.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen