Vegane gefüllte Paprika

Hey,

Heute mal wieder ein Rezept? Und zwar die gefüllte Paprika.



Dauer: ca. 45min
Menge: 3 Personen
Kalorien: K.A.



Zutaten:
– 3 Paprikas
– 1 Beutel Reis
– 1 Zucchini
– 1Block Tofu
– 200g Champions
– 1/2Pck. Sojasahne
– 5 Salatblätter
– Öl zum Braten
– Gewürze: Gemüsebrühe, Oregano, Thymian, Curry, Paprikapulver, Sojasauce



Zubereitung:

Wasser auf dem Herd kochen und den Paprikas den Deckel abschneiden, die weiße Haut entfernen und die Kerne rausspülen. Wenn das Wasser kocht, den Reis in das Wasser geben. Nun die Zwiebel und den Knoblauch schneiden und mit etwas Sojasoße anbraten. Die Hälfte des Tofus in kleine Stücke schneiden und mit der Zwiebel anbraten. Jetzt auch die halbe Zucchini und 100g Champions klein schneiden und ebenfalls anbraten. Das Ganze würzen und 1/2Pck. Sojasahne hinzugeben und ein wenig verkochen lassen, sodass es nicht zu flüssig wird. Das Gemüse mit dem Tofu als erste Schicht in die Paprika füllen (wenn was übrig bleibt, nicht wegwerfen! Wird später noch verwendet. Wenn nichts übrig bleibt, ist das auch nicht schlimm). Den Eisbergsalat klein schneiden und eine dünne Schicht von ihm über das Gemüse mit dem Tofu tun.

Wenn der Reis fertig gekocht wurde (etwa 20 beim normalen Päckchenreis, kommt auf den Reis an, ob es länger oder kürzer brauch), dann gieße das Wasser ab und fülle den Reis als letzte Schicht in die Paprika (darf ruhig auch etwas rausschauen).

Die restliche Gemüse- Tofupfanne nehmen und den restlichen Tofu (die andere Hälfte) in Würfeln geschnitten hinzugeben. Zucchini und Champions in Stücke schneiden (größere) und zu den Tofu geben. Das Gemüse mit dem Tofu auf einen Teller geben, den übrigen Reis und Salat hinzutun und die Paprika auf den Teller stellen.

Guten Appetit!



Eure Tofuzwillinge

Kommentar verfassen