Eine Nacht in Schierke


Hallo liebe Leser,

Übers Wochenende sind wir nach Schierke mit dem Hex gefahren. Am Samstag um 7Uhr gings von der Friedrichstraße los. Da wir erst am Abend etwas zu Essen bekommen würden, haben wir uns Brot und Äpfel eingesteckt und zwischen durch Mamba gefuttert?

Als wir in Wernigerode ankamen, holten wir uns erst mal die Wander Nadeln?

Mit dem Bus fuhren wir dann zum Drei Annen Höhne Bahnhof und wanderten durch den Wald zum ersten Stempel. Die Sonne ließ sich nur selten blicken und es waren gerade mal 17° mit kaltem Wind. Trotzdem liefen wir motiviert den Pusteblumenpfad, der was für Kinder ist, damit sie mehr über die Natur lernten? Angekommen sind wir am Gasthof und holten den Stempel✔ Wir saßen am Ende am Tisch und mümmelten Waffeln für die Nichtveganer und Brezeln für die Veganer unter uns. Es gab auch noch Tee, aber die Sorten klangen nicht so appetitlich? Nach einer langen Pause (30min) gingen wie endlich weiter zum nächsten Stempel. Und dann zum nächsten? Danach sind wir erstmal zum Hotel gelatscht. Der Weg war einfach geil? Aber da es in letzter Zeit so viel geregnet hat, war da so ein kleiner Bach und dauernd hat eine Schlammfütze unsere Wege durchkreuzt. Abenteuer pur? Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass wir alle sauber und ordentlich ohne auf die Schnauze geflogen zu sein, bei der Jugendherberge angekommen zu sein? Aber das ist auch nicht so schlimm gewesen, Spaß hatten wir ja.

In der Jugendherberge haben wir dann erstmal etwas leckeres zu Essen bekommen? Und zwar ein Sellerie Schnitzel mit Rosenkohl (zu wenig?), Kartoffeln und Soße. Man hätte sich auch noch Gurkensalat und Weißkohl oder so nehmen können als Veganer, aber das hat schon gereicht. Nach dem Essen erstmal geduscht und dann gelesen oder geschrieben?

bty

Am nächsten Morgen sind wir dann frühstücken gegangen und es gab für die Veganer Brot oder Brötchen mit Marmelade (Erdbeere oder Aprikose) mit Sojadrink von Alpro (?) und Obst (Banane, Apfel, Birne, Trauben) und Gemüse (Paprika).

Dann sind wir wieder losgewandert ,   um die nächsten drei Stempel zu jagen. Im Kochlöffel in Wernigerode haben wir dann Pommes mit Ketchup bestellt? und dazu ein Zitronen-Eis von einer Eisdiele, die nicht so gut war? Und dann ging es schon wieder nach Hause? Ganze drei Stunden mussten wir im Hex stehen? So viele Leute waren da drin?

Liebe Grüße

Eure Tofuzwillinge

Kommentar verfassen