Erfahrungen beim Dörren

Hallo liebe Leser!

Viel Erfahrung beim Dörren haben wir bisher noch nicht gesammelt. Leider kann unser Dörrautomat auch nur 24h hintereinander laufen. Roh vegane Rezepte haben wir noch nicht nachgemacht. Wir haben uns eher an Gemüse und Obst versucht, aber von denen wollen wir nun berichten:

Das erste mal haben wir Kartoffeln, Bananen und Äpfel gedörrt. Alles auf 42°C, damit es als roh durchgeht.

Die Kartoffeln: Entweder haben wir sie zu dick geschnitten oder es eignet sich nicht besonders, Kartoffeln auf  niedriger Hitze zu dörren. Letzendlich haben wir sie einfach in der Mikrowelle gestellt und Chips raus gemacht.

Bananen: Das hat eher funktioniert. Die Bananen waren dann so ähnlich, wie die aus dem Laden 🙂 . Die Scheiben dürfen nicht zu dick werden, denn sonst kriegen sie nicht diese geile Konsistenz.

Apfel: Das war uns aber am besten gelungen. Wir haben das Kerngehäuse entfernt und in Ringe geschnitten. Nach 24h dörren sind die dann mega lecker :b . Man muss halt darauf achten, dass die Scheiben nicht zu dick werden.

Seht ihr? Viel ist das noch nicht, aber wir wollen mehr mit der dem Dörrautomaten arbeiten. Da die Apfelringe aber so lecker sind, haben wir die schon öfter gegessen 😉 .

Eure Tofuzwillinge

Kommentar verfassen