Allgemein Unter die Lupe genommen Wissenwertes

Eiersätze 2

Uns wurde im Kommentar weitere Ei- Ersätze vorgeschlagen, die man auf keinem Fall vergessen darf, die wir aber nicht kannten oder nie benutzt haben =0

Zum einem ist es Aquafaba, das ist das Wasser der Kichererbsen (aus denen man Falafel, Brownies und co macht), woraus man einen prima Ei- Ersatz machen kann. Man kann damit das Ei im Kuchen und im Nachtisch ersetzen, also binden. Es hat die Eigenschaft von Eiweiß und Eigelb, ziemlich erstaunlich 😉 Man kann es als Emulgator (soweit ich verstanden habe, lässt es zwei Stoffe sich nicht vermischen), Schaumbilder, Geliermittel und Verdickungsmittel benutzen.

Man kann einfach das Abtropfwasser der Dosenkichererbsen.

Da ich keine Ahnung von Aquafaba hatte, habe ich https://vegan.at/inhalt/aquafaba-der-fabelhafte-ei-ersatz zur Hilfe genommen ^^

Der zweite sind Chia- und Leinsamen.

Gemahlene Leinsamen ersetzten Eier in Muffins, Brot und Plätzchen. Dazu 1EL Leinsamen mit 3EL Wasser vermischen und in den Teig geben.

Gemahlene Chiasamen eignen sich in Cookies, als weiches Bindemittel. Wieder 1EL Chiasamen und 3EL Wasser vermischen.

Auch hier brauchte ich wieder eine Quelle =o https://www.springlane.de/magazin/vegan-backen-ohne-ei/#Leinsamen

So, ich hoffe euch gefallen die ergänzten Ei- Ersätze^^

Eure Tofuzwillinge

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Kommentar verfassen