Veganer Russischer Zupfkuchen

Hallo liebe Leser,

unser Hoffest ist ein großer Erfolg geworden. Wir haben alle Sachen verkauft und viele Spenden kassiert. Unter den ganzem Zeug war auch ein Zupfkuchen von Tines vegane Backstube. Leider konnten wir ihn nicht probieren, konnten aber den Teig probieren, der uns sehr gut geschmeckt hat. Außerdem haben wir auch nur positive Rückmeldung bekommen. Der Kakaoteig war leicht bitter durch den Backkakao, aber nach dem Backen war er eher süß. Die Vanille- Füllung schmeckte lecker nach Vanille und Sahne.

Zutaten:

Für den Teig

220 g Mehl

1/2 Packung Backpulver

125 g Margarine

80 g Zucker

15 g Vanillinzucker

50g Backkakao

20 ml Sojamilch

evt. etwas Vanilleextrakt

Für die Füllung

1 Becher Sojajoghurt

50 g Zucker

15 g Vanillinzucker

300g eingelegte Kirschen

Prise Salz

77,5g Vanille- Puddingpulver (da unsere Packung leider nur ca.30g enthielt, mussten wir etwas Stärke, Vanillinzucker und Vanilleextrakt verwenden)

Als Ersatz für das Puddingpulver 50g Stärke, 20g Vanillinzucker und 1TL Vanilleextrakt verrühren.

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 160° vor.

Die Zutaten für den Teig verkneten und 3/4 des Teiges in eine mit Margarine beschmierte 26 Springform (wir nahmen die Hälfte eines Backblech) auslegen. Solange die Füllung zubereitet wird, in den Kühlschrank legen. Für die Füllung alle Zutaten außer die Kirschen miteinander verrühren und dann die Kirschen hinzugeben.

Die Füllung dann auf den Teig im Backblech geben und mit dem restlichen Kakaoteig die „Zupfen“ machen. Einfache etwas vom Teig abzupfen und auf die Füllung geben.

Dann ca. 50min im Backofen backen und danach bei ausgeschaltetem Ofen fertig werden lassen (damit keine Risse entstehen). Guten Appetit!

Eure Lynn und LianWP_20160718_004

PS. Das Rezept ist ein bisschen verändert worden, da bei uns so einiges schief gelaufen ist, aber der Kuchen war trotzdem gut^^

 

Kommentar verfassen