Cherry- Vanillaghetti

Cherry- Vanillaghetti

Hallo liebe Leser,

Nudeln mit Bolognese, Nudelauflauf, Lasagne, aber Nudeln süß? Attila Hildmann hat bewiesen, dass es geht. Großes Lob, denn es schmeckt einfach ausgezeichnet! Cherry- Vanillaghetti. Das Rezept kam jetzt zum zweiten Mal auf den Tisch und beide Male etwas anders, aber ein Genuss! Beim ersten Mal haben wir uns eigentlich genau an das Rezept gehalten, das zweite Mal haben wir sehr viel variiert, aber seht selbst und probiert aus, was euch am Besten schmeckt!

Wer auch ein veganes Nudelgericht ausgetüftelt hat, kann ja bei der Nudelparade teilnehmen. Zu Tofuzwillingen auf Instagram findet ihr hier.

Dieses Rezept ist der Hammer! Das schmeckt garantiert jedem, vor allem wenn es um Leute geht, die Nudeln und Süße mögen^^ Die leckere Vanillesoße mit dem nussigen Geschmack des Nussmuses, dann die Säure und Fruchtigkeit der Kirschen mit dem Eigengeschmack der Nudeln, herrlich!

Zutaten:

1Pck. Vollkornreis- Spaghettie

1 Prise Salz

200g gefrorene Sauerkirschen

80g Cashewmus

50ml Hafermilch

70g Reissirup

1 1/2TL gemahlene Vanille

Zubereitung: original

Koche die Nudeln nach Packungsanleitung in einem leicht gesalzenen Topf, wenn sie fertig sind das Wasser mit einem Sieb abgießen. Nun die gefrorenen Sauerkirschen in einem Topf mit Deckel ca. 4min erwärmen. Das Cashewmus, die Hafermilch, den Reissirup und die gemahlene Vanille vermischen und unter die fertigen Nudeln geben

Nudeln mit Vanillecreme, aber auf dem Bild mit Erdnusscrunchy, da wir leider keine Bilder vom ersten Mal haben
Nudeln mit Vanillecreme, aber mit Erdnusscrunchy, da wir leider keine Bilder von den Spaghetti mit Erdnuss- Vanillecreme haben

 

Die Nudeln mit der Cashewmischung und den Kirschen servieren.

Zutaten: Variante

1Pck. Weißmehlnudeln

Zucker zum Kochen der Nudeln (ist aber nicht unbedingt nötig, da man es unseren Achtens nicht unbedingt rausschmeckt)

1 Glas Sauerkirschen (man braucht nicht alle, aber wir machen das immer so, dass man sich die Sauerkirschen nach Belieben nehmen kann)

2EL Ernusscrunchy (gesalzenes Ernussmus mit Stückchen, Salz schmeckt man später nicht mehr)

50ml gesüßte Sojamilch

Reissirup und Agavendicksaft zum Süßen (wir hatten nicht mehr soviel Reissirup da, darum haben wir ihn mit Agavendicksaft vermischt, trotzdem war es weniger als 70g, so nach Gefühl gewürzt, schmeckt trotzdem süß genug)

Vanillinzucker (wir haben nie Vanille Zuhause, deswegen benutzen wir immer Vanillinzucker)

Zubereitung: Variante

WP_20160625_043
Die Erdnuss- Vanillecreme aus Erdnusscrunchy, Sojamilch, Sirups und Vanille

Koche die Nudeln in gesüßten und öligem Wasser bis sie bissfest sind. In der Zwischenzeit koche den Erdnusscrunch in einem kleinen Topf mit der Sojamilch den Sirups und der Vanille auf.

 

 

 

WP_20160625_045
Jeder kann sich soviel Kirschwasser und Kirschen nehme, wie er will

 

Man kann noch nach Belieben die Kirschen aufkochen, aber auch kalt genießen.

Dann stelle die Erdnuss- Vanillemischung, die Kirschen und die Nudeln so bereit, dass Jeder selbst entscheiden kann, von was er wie viel nimmt. Lasst es euch schmecken!^^

Cherry- Vanillaghetti
Cherry- Vanillaghetti
Erdnuss- Vanillecreme, greif zu^^
Erdnuss- Vanillecreme, greif zu^^

 

 

 

 

 

 

Mit vanilligen Nudelgrüßen

Lynn und Lian

 

Tipp: Wenn ihr nicht alle Kirsche verbraucht habt, macht doch einen Kirsch- Bananen- Dessert daraus. Ihr schneidet eine Banane in Scheiben und tut sie in eine Schüssel. An Früchten gebt ihr ein paar Kirsch und etwas Kirschwasser. Mit Sojamilch verdüngt ihr das Ganze. Wenn euch noch das nussige Ewas fehl, gebt Nussmus oder -crunch Teelöffelweise hinzu. Dann gebt nach Belieben Haferflocken hinzu und genießt das saure- süße- Haferflocken Dessert. Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen